Klavier-Logbuch #32: Szenenmusik „Wind“

Luzie, meine wunderbare Tochter, macht gerne Filme mit ihrem Handy. In der dritten Ferienwoche hat sie von ihrem Papa einen Crashkurs „Videoproduktion mit dem Smartphone“ bekommen. Lektion eins waren einminütige Kurz-Reportagen, die trotz Erstellung mit Mobilcomputer einen runden Eindruck machen sollten. Eines dieser Porträts hatte das Thema „Eine Minute: Werder/Havel – Insel“. Dafür hat sie„Klavier-Logbuch #32: Szenenmusik „Wind““ weiterlesen

Klavier-Logbuch #30: Impro, Uwe Reiher, 20

Wie entsteht Musik? Durch Komposition. Die Vorstufe davon? Improvisation. Das zu können habe ich mir schon in Posaunentagen gewünscht. Geklappt hat es mit dem Blechhaufen trotz 27-jähriger Zwangsgemeinschaft nicht. Näher gekommen bin ich diesem Ziel erst mit meinem harten Wechsel zum Klavier. Durch Improvisation entrinnen meinen Händen neuerdings Klanggebilde, die ich vorher von mir nie„Klavier-Logbuch #30: Impro, Uwe Reiher, 20“ weiterlesen

Klavier-Logbuch #29: Mandinga

Die Fake-Doku „Fraktus“ war, so wie ich sie gesehen habe, auch eine Parodie auf Musik-Filme á la „Buena Vista Social Club“. Zu diesem Streifen wiederum gibt es eine reichlich bekannte CD. Im Film jedoch kommt eine Nummer vor, die auf keiner der mir bekannten Ausgaben dieser Scheibe zu finden ist: „Mandinga“. Laut „Pons“ bedeutet das„Klavier-Logbuch #29: Mandinga“ weiterlesen

Klavier-Logbuch #28: Bernd Reiher, Johann Sebastian Bach, Präludium c-Moll, BWV 999, Mai 2015

Ein Musikant aus Leipzig muss einen Bach auf Tasche haben. Mit der Posaune war mir das nicht möglich – am Klavier hat sich das geändert. BWV 999 verfolgt mich, seit Klavierlehrerin Natalie Occhipinti mich mit dieser Nummer infiziert hat. Aus gutem Grund hier eine weitere Aufnahme, diesmal vom 14. Mai 2015. Eingespielt auf dem Schimmel-Flügel im„Klavier-Logbuch #28: Bernd Reiher, Johann Sebastian Bach, Präludium c-Moll, BWV 999, Mai 2015“ weiterlesen

Klavier-Logbuch #26: Baustellenmusik

Sonnabend, 24. Januar 2015, Schauspielhaus Leipzig, „Le Club“: „Baustelle“ gut gefüllt. Vierzig Minuten Einlass-Musik am Schimmel-Klavier. Vorher viel Bammel. Nach drei Minuten verflogen – die Hände spielten wie von selbst. Alte Bekannte, erstaunte Blicke: „Bernd, Du am Klavier? Das klingt gut. Was macht die Posaune?“. Gänzlich Unbekannte neben mir auf der Fensterbank – mit Weinchen,„Klavier-Logbuch #26: Baustellenmusik“ weiterlesen

Klavier-Blog #25: Le Club

Seit drei Monaten übe ich auf diesen Termin hin. Am Sonnabend ist es soweit. Ich stelle meine Klaviermusik im Foyer der „Baustelle“ des Leipziger Schauspielhauses vor. Im Rahmen der offenen Bühne von „Le Club“. Es ist nur ein Auftritt am Rande, selbst am Klavier habe ich schon für größere Runden gespielt. Dennoch machen sich altbekannte„Klavier-Blog #25: Le Club“ weiterlesen